Es gibt viele Hundeanfänger die immer wieder die gleiche Frage stellen. „Wie wird mein Welpe stubenrein?“ Wir werden auch immer wieder mit dieser Frage konfrontiert. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Man muss nur ein wenig Geduld haben und sehr konsequent sein. Nun fällt es aber vielen Welpenbesitzern die ihren allerersten Hund haben sehr schwer konsequent zu bleiben. Das kann man auch verstehen wenn einen so ein Winzling mit seinen kleinen Kulleraugen fragend anschaut.

SONY DSC

Dabei muss man eines beachten. Ein Welpe kann seine Bedürfnisse noch nicht richtig steuern. Er versteht noch nicht was er da gerade gemacht hat. Erst ab einem Alter von etwa 9 bis 10 Monaten kann ein Hund erst verstehen was er da tut. Es ist aber möglich durch viel Training einen Welpen stubenrein zu bekommen. Ihr dürft eurem Liebling nicht böse sein gerade am Anfang der Trainingsphase wenn doch mal etwas daneben geht. Kleine Rückschläge gehören halt dazu.

Ihr müsst dazu 3 Regeln beachten:

  1. Nach jedem Essen
  2. Nach jedem Spiel
  3. Nach jedem Schlaf

nehmt ihr euren Liebling und geht mit ihm Gassi. Versucht das wenn möglich immer auf einer Wiese in einer beruhigten Zone zu machen. Da sich Welpen durch vieles ablenken lassen. Wenn er dann sein Geschäft gemacht hat, dann dürft ihr ihn auch ausgelassen loben. Er muss merken, daß er da etwas wirklich gut gemacht hat. Auch ein Leckerli ist angebracht. Es ist auch ganz wichtig, daß ihr ihm Zeiten gebt zu denen ihr Gassi geht. Alle 2 Stunden sind hier auf jeden Fall angebracht. Deshalb würden wir euch immer raten, wenn ihr euch einen Welpen holt so nehmt euch mind. 2 Wochen Urlaub damit er sich an euch und seine neue Umgebung gewöhnen kann.

Zum Training bietet sich für den Anfang eine Welpentoilette an.

Welpentoilette

 

Der Welpe muss lernen euch anzuzeigen wann er ein Bedürfnis hat. Mit dieser Toilette kann man das gut trainieren. Ihr wählt für den Anfang einen festen Standort wo die Toilette stehen soll. Der Weg sollte zu Beginn sehr kurz sein, am besten neben dem Kissen des Welpen. Nach jedem Spiel, Schlaf und Fressen setzt ihr den Welpen auf die Toilette. Jedes mal wenn er sein Geschäft gemacht habt, lobt ihr ihn. Es wird nicht lange dauern und er geht von alleine darauf. Wenn das gut klappt, stellt ihr die Toilette weiter weg vom Kissen sodass der Weg für ihn länger wird. Wichtig dabei ist daß die Toilette von mal zu mal immer mehr zur Haustür wandert. Wenn euer Schützling dann soweit ist daß er bis zur Haustür geht um sein Geschäft zu machen, braucht ihr nur noch den letzten Schritt machen. Ihr stellt sie jetzt vor die Haustür. Immer wenn er jetzt ein Bedürfnis hat, wird er zur Tür gehen. Hunde haben einen ausgeprägten Geruchssinn. Er wird also riechen wo seine Toilette steht.

SONY DSC

Ihr müsst aber sehr viel Geduld haben. Dies ist ein langwieriger Trainingsprozess. Es wird nicht von heute auf morgen funktionieren. Und es wird auch immer wieder mal einen Rückschlag geben. Aber nicht aufgeben sondern weiter konsequent daran arbeiten.

Tagged on:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.