Heute geht es um das wichtigste Thema. Wie bereite ich mich am besten auf den Einzug meines Welpen bei mir zu Hause vor? Jeder der sich dafür entschieden hat einen Hund in seine Familie zu integrieren,sollte sich im Vorfeld gut informieren auf was er sich alles vorbereiten muss.

Ihr müßt wissen, dass der Einzug des Welpen bei euch für ihn am Anfang eine riesige Umstellung ist. Er wird aus seiner gewohnten Umgebung, aus seinem Rudel heraus genommen und muss sich jetzt erst einmal neu anpassen. Ihr könnt ihm dabei helfen und den Start bei euch so einfach wie möglich gestallten.

Was sollte ich vor dem Einzug des Welpen alles erledigen?

Als allererstes empfehlen wir euch für die Eingewöhnung des Welpen in eurem zu Hause dass ihr für diese Zeit zwei bis drei Wochen Urlaub einplant. Der Welpe braucht gerade am Anfang viel Kontakt zu euch. Gerade für die ersten erzieherischen Maßnahmen ist es wichtig dass am Anfang immer jemand bei ihm ist, denn von alleine funktioniert es nicht. Ihr solltet euch im Vorfeld beim Züchter informieren ob er für den Start des Welpen auch ein Futterstartpaket mit dazu gibt. Der Welpe ist eine Futtermarke gewohnt und sollte nicht von einen auf den anderen Tag eine anderes Futter bekommen. Es könnte schließlich sein dass er das neue Futter nicht verträgt und er dann vielleicht Durchfall bekommt. Die Futterumstellung könnt ihr wenn ihr das wollt zu einem späteren Zeitpunkt nach und nach durchführen.

Desweiteren solltet Ihr fragen wie und wann der Welpe geimpft worden ist und wann ihr zur notwendigen Nachimpfung gehen müßt. Wichtig ist auch wann der Welpe das letzte mal entwurmt worden ist. Wenn ihr den Termin wisst wann ihr den Welpen abholt, solltet ihr im Vorfeld bei einem Tierarzt eurer Wahl schon mal einen Termin für die Nachimpfung vereinbaren.

Wichtig ist auch das ihr euch bei eurer Gemeinde erkundigt über die Hundesteuer. Wieviel Hundesteuer müsst ihr bezahlen und wann müsst ihr den Hund bei der Gemeinde melden. Erkundigt euch beim Züchter ob ihr eine Hundehaftpflichtversicherung  im Welpenstartpaket mit dabei habt. Sollte das nicht der Fall sein dann solltet ihr bei eurer Versicherung eine abschließen.

Ihr benötigt natürlich auch je nach Hunderasse verschiedene Pflegehilfsmittel. Daher solltet ihr diese im Vorfeld auch besorgen. Dazu zählen Kamm, Bürste, Krallenschere etc.. Ein Hundekissen und eine Box zum schlafen solltet ihr auch besorgen. Die Schlafbox ist nur zum Übergang gedacht für die Phase in der ihr euren Liebling auf Stubenreinheit trainiert. Spielzeug für den Kleinen sollte auch nicht fehlen. Fressnapf und Wassernapf sollten auch nicht fehlen. Bevor ihr eine Leine und ein Geschirr für den Welpen kauft, solltet ihr erst beim Züchter nachfragen ob es diese beim Welpenkauf mit dazu gibt. Sollte es diese nicht mit dazu geben sollte er euch auf jeden Fall ein gutes und passendes Produkt empfehlen können. Macht bitte nicht den Fehler und kauft einfach ein Welpengeschirr ohne dieses vorher beim Welpen anzulegen. Wenn dann nehmt den Welpen mit damit ihr das Geschirr anprobieren könnt.

Im Vorfeld empfehlen wir, dass ihr euch über die Hunderasse eurer Wahl gut informiert. Welche Vorlieben hat die Rasse, auf was für Rassemerkmale solltet ihr achten und was gilt es bei der Pflege alles zu beachten.

Wenn ihr auf diese Dinge achtet wird euer Welpe einen guten Start bei euch haben und ihr werdet auch viel entspannter sein. In diesem Sinne wünschen wir euch eine schöne Eingewöhnungszeit.

 

Tagged on:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.